Spenden

Helfen Sie durch Spenden
Viele Frauen und Kinder unseres Frauen- und Kinderschutzhauses Dülmen kommen aus langjährigen Gewaltbeziehungen. Oftmals ist ihnen zum Schutz von Leib, Gesundheit und Leben nicht möglich die wichtigsten Dokumente (wie Pass oder Krankenversicherungskarte) oder Wechselkleidung, Lieblingsspielzeug für die Kinder mitzunehmen. Diese Frauen und Kinder sind nicht nur Opfer von „Häuslicher Gewalt“ geworden, sondern auch noch hochgradig traumatisiert. Viele Frauen haben durch  die Gewalt auch gleich ihre ganze Existenz verloren.

Die Mitarbeiterinnen des Frauen- und Kinderschutzhauses unterstützen die Verselbstständigung und die gesundheitliche Genesung der Opfer, indem freizeitpädagogische Aktivitäten mit den Frauen und Kindern angeboten werden. Auch die Vermittlung an Psychologen zur Verarbeitung der Gewalterfahrung,  sowie die Beschaffung von Hausrat für die neue, eigene Wohnung, tragen zu Verbesserung der Lebenssituation der Frauen und Kindern bei.


Dafür brauchen wir Menschen wie Sie!
Jede Spende hilft. Schon mit 20, 30 oder 50,-€ können wir den von Gewalt betroffenen Frauen und Kindern weiterhelfen! Mit einer regelmäßigen Spende sichern Sie diese Arbeit für die Frauen und Kinder dauerhaft und längerfristig. Wenn Sie nicht spenden möchten, können Sie unsere Arbeit auch mit einer Sachspende oder ehrenamtlicher Mitarbeit unterstützen.

 

Für Ihre Hilfe danken Ihnen von Herzen!
Die Mitarbeiterinnen des Frauen- und Kinderschutzhauses Dülmen.

 

Ihre Spende kommt an - unsere Kontoverbindung:
IBAN: DE23401545300035028281

BIC: WELADE3WXXX

Sparkasse Westmünsterland